Personen > GRP-Mitarbeiter > Kohls
> Publikationen

Leiter der Arbeitsgruppen "Psychophysiologie des Bewusstseins: Spiritualität, Achtsamkeit, Lebensqualität und Gesundheit", "Age-Management"

PD Dr. phil. Dr. habil. med.
Niko Boris Kohls, Dipl.-Psych.

kohls@grp.hwz.uni-muenchen.de

Tel +49-(0)8041-79929-0
Fax +49-(0)8041-79929-11

Weiterführende Links:

Niko Kohls zu Gast im alpha-Forum am 10.04.2013:
http://www.br.de/fernsehen/br-alpha/sendungen/alpha-forum/niko-kohls-100.html

Meditation an der Hochschule:
http://w3mediapool.hm.edu/mediapool/media/fk11/fk11_lokal/diefakultt_6/ansprechpartner_8/professoren_2/pdf_de_bruin/Meditationsflyer_2013.pdf

Transdisziplinäre Arbeitsgruppe Gesundheit und Krankheit:
http://www.grp.hwz.uni-muenchen.de/task

Healing processes/Returning a single book/NS Loot Project
http://www.samueliinstitute.org/about-us/press-room/senior-fellow-rights-a-decades-old-wrong

Optimal Healing Environments – from basic research to application:
http://www.iapah.nl

Placebo-Fachtagung:
Using Placebo Responses in Clinical Practice: Is there a there, there? What do we need to know?, National Institute for Health & Samueli Institute in Kooperation mit der Theophrastus Stiftung

Ausbildung:
1980 – 1984: Volksschule Gräfelfing
1984 – 1992: Kurt-Huber-Gymnasium Gräfelfing (Abitur: 7/92)
1992 – 1994: Studium der Psychologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
(Diplom-Vorprüfung 8/94; magna cum laude)      
1994 – 1998: Studium der Psychologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg 
(Abschluss Dipl. Psych. 10/98; summa cum laude)
2/01 – 02/04: Doktorarbeit an dem Universitätsklinikum Freiburg
(Betreuung Prof. Dr. Dr. Harald Walach, Prof. Dr. Michael Charlton, magna cum laude)
01/2012: Verteidigung der Habilitationsschrift "Spiritualität und Achtsamkeit als potentielle Gesundheitsressourcen" im Fachgebiet Medizinischer Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU), (Fachmentorrat: Prof. Dr. Till Roenneberg, Prof. Dr. Ernst Pöppel, Prof. Dr. Schulte-Körne)
04/2012: Feststellung der Lehrbefähigung
07/2012: Ernennung zum Privatdozenten an der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität




Akademischer Werdegang / Berufsausbildung:

07/95 – 10/95: Praktikum in der Personalentwicklung bei CIBA-GEIGY in Wehr
02/96 – 03/96: Praktikum bei Psycho_Logik in Freiburg
04/96 – 10/96: Freie Mitarbeit bei Psycho_Logik in Freiburg
12/96 – 09/98: Studentische Hilfskraft am Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene, Freiburg (Leitung: Prof. Dr. Johannes Mischo)
10/98 – 12/00: Projektleiter Institut PMR Unternehmensberatungsgesellschaft, Freiburg
03/01 – 10/02: Statistische und methodische Betreuung des Projekts "Der kompetente Patient – Evaluation der Beratungsleistung – Second Opinion" an der Klinik für Tumorbiologie, Freiburg (Leitung: Prof. Dr. Joachim Weis)
06/01 – 02/04: Freie Mitarbeit bei Kollmann & Partner - Management und Medien GmbH; Wachtberg und Freiburg; statistische und methodische Beratung bei Evaluationsprojekten, Freiburg
03/04 – 10/05: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Universitätsklinikum Freiburg, Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene (Direktor: Prof. Dr. Franz Daschner), Sektion Komplementärmedizinische Evaluationsforschung (Leitung Prof. Dr. Dr. Harald Walach)
11/05 – 12/07: Senior Research Fellow, The University of Northampton, United Kingdom; School of Social Sciences, Psychology Division (Leitung: Prof. Dr. Dr. Harald Walach)
01/08 – 12/12: Generation Research Program des Humanwissenschaftlichen Zentrums der Ludwig-Maximilians-Universität München und Generation Research GmbH. Direktor: Prof. Dr. Ernst Pöppel.
Aufbau und Leitung der Arbeitsgruppen:

  • Age-Gesundheits-/Diversity-Management
  • Pflegewissenschaftliche Versorgungsforschung
  • Psychophysiologie des Bewusstseins: Spiritualität, Achtsamkeit, Lebensqualität und Gesundheit

Visiting Fellowships & Akademische Positionen

11/07 – 12/07: Visiting Scholar, Institut für Grenzgebiete der Psychologie, Freiburg (Dr. Harald Atmanspacher & Prof. Dr. Hartmann Römer)
09/2008- Gründungsmitglied Transdisziplinäre AG Spiritualität & Krankheit (TASK)
01/2008- Samueli-Rockefeller, Senior Scholar, Brain Mind & Healing Program
01/2010 Gründungsmitglied der AG Freiheit erhalten, Lebensqualität sichern (FELS)
01/2012- Wissenschaftlicher Berater der Stiftung Bewusstseinswissenschaften (Heiligenfeldklinikgruppe, Dr. Joachim Galuska
2015 Scientific Committee Member, International Conference for Complementary Medicine Research, Kobe, Japan

Editorial Board Membership

2006-2009 Spirituality & Health International
2011 -       Spiritual Care - Zeitschrift für Spiritualität in den Gesundheitsberufen
2012 -       Psychology, Society and Education
2012 -       Philosophy, Ethics, and Humanities in Medicine

(Mit)Betreute Diplomarbeiten

Cosima Friedl (1999). Validierung des „Transpersonale-Erfahrungen-Inventar“ (TPE) von N. Kohls und Dr. Dr. H. Walach am Beispiel einer klinischen Stichprobe. Universität Freiburg

Gudrun Kress (2001). Revision und Validierung des Transpersonale-Erfahrungen-Inventars von N. Kohls und DDr. H. Walach. Universität Freiburg

Anna Hack (2003). Eine Interviewstudie im Vergleich mit dem Freiburger Fragebogen zur Erfassung außergewöhnlicher Erfahrungen. Universität Freiburg.

Lena-Marie Bannenberg (2012). Examining the Influence of Mindfulness on Individual Error Orientation at Work. Internationaler Masterstudiengang 'Psychology of Excellence in Business and Education', LMU München.

Lucia Heller (2013). Mindfulness and Behavioural Responses - A Replication Study. Institut für Psychologie, LMU München.

Gruber, Getraud. (2013) Achtsamkeit und Yoga - Bewirkt die Praxis von Hatha-Yoga die Entwicklung von Achtsamkeit im psychologischen Sinne. Institut für Psychologie, LMU München.

(Mit)Betreute Promotionen

Àlvaro Ignacio Langer-Herrera (2011, abgeschlossen). "Characteristics and meaning of hallucinatory experiences on clinical and general population: Therapeutic and educative repercussions". Psychology Department, University of Almeria (UAL), Spanien.

Dieter Rhode (2012, abgeschlossen) „Zusammenhänge zwischen Motiven und Emotionen“. Medizinische Fakultät, Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) zusammen mit Prof. Dr. Ernst Pöppel

Janosch Rieß (2010 – 2013). Stressbelastung von Studierenden in Abhängigkeit von Fach und Studienort. Med. Fak, LMU

Martin Simmel (2011 – 2013). Untersuchung zur Stressbelastung von Studenten im Verlauf des Studiums. Med. Fak, LMU

Fred Zimmermann (2011 - 2013). Achtsamkeitsbasierte Interventionen zur Behandlung posttraumatischer Belastungsstörungen im militärischen Kontext. Med. Fak, LMU

Herbert Rehmer (2011 – 2012). Entwicklung und Evaluierung eines ganzheitlichen Gesundheitsprogramms für die „junge“ ältere Generation. Med. Fak, LMU

Florian Wiedemann (2010 -2013). Yoga als bewegungstherapeutische Intervention bei Brustkrebspatientinnen während der Radiotherapie. Empirische Untersuchung der inneren Anteilnahme während der Übungen als Steuergröße für Auswirkungen auf gesundheitsbezogene Lebensqualität, Lebenszufriedenheit, Spiritualität sowie Depressivität und Fatigue-Symptomatik

Marc Benninghaus (2013). Vergebung, Ärger und Stress bei Fibromyalgiepatienten und Kontrollpersonen. Med. Fak. LMU

Eingeworbene Drittmittel: Projekte, Stipendien, Scholarships

02/01 – 08/03               
Promotionsstipendium des Instituts für Grenzgebiete der Psychologie, Freiburg
(37.000 €)
01/08 – 12/13               
Samueli – Rockefeller Scholarship Brain, Mind and Healing Program
(Gesamtvolumen 500.000$)
2008 / 2014                 
Kongressfunding "Transdisziplinäre Arbeitsgruppe Spiritualität und Krankheit",
für die Dauer von fünf Jahren
[http://www.grp.hwz.uni-muenchen.de/task] (40.000 €, Theophrastus-Stiftung, Helixor-Stiftung)
11/2009                       
Plabebo-Symposium, LMU, Theophrastus-Stiftung, Samueli Institute (20.000 €)
2009 / 2012                 
Umfragen zu Freiheitsentziehenden Maßnahmen mit Unterstützung der Staatsministerien für Soziales, Arbeit und Familie Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland Pfalz (zusammen mit Prof. Dr. Andrea Berzlanovich, 65.000 €)
2010 – 2012                 
Kooperationsprojekt mit dem Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK): wissenschaftliche Beratung (ab 2010, ca 100.000 € jährlich für wissenschaftliche Beratungsdienstleistungen)
2010                           
Psychometric Analysis of the Exceptional Experiences Questionnaire and the Freiburg Mindfulness Inventory (63.500 $, Samueli Institute)
2010-2011
Evaluation des Achtsamkeit an Schulen-Programs (AISCHU) an der Elisabethenschule - Gymnasium der Stadt Frankfurt (zusammen mit Dr. Sebastian Sauer, Vera Kaltwasser, 10.000 €)
2011 – 2012                  
Mindfulness Based Interventions for Soldiers Suffering From PTS (50.000 $; Samueli Institute, Peter-Schilffarth-Institut)
2012                           
Kongressfunding „Using Placebo Responses in Clinical Practice: Is there a there, there? What do we need to know?“ in Kooperation mit Samueli Institutedem National Institute for Health, Washington USA (30.000 $, Theophrastus Stiftung)
2012                           
World Café Expertenrunde – Was benötigt die Pflege der Zukunft
(zusammen mit Dr. med. Martin Offenbächer, Stiftung WIR! 9000 €)
2012                           
Kongressfunding "Optimal Healing Environments – from basic research to application", Internationale Tagung in Rotterdam (zusammen mit Dr. Tanja Vollmer und PD Dr. Marc Wittmann, 40.000$)
2012-2014
Generationsübergreifendes Innovationsmanagement zur Sicherung des wirtschaftlichen Erfolgs und zur aktiven Gestaltung des demografischen Wandels im ländlichen Raum ("GENIAL") (Pilkington AG)

Lehrtätigkeiten

2002 – 2005                 
Vertretung der Vorlesung Wissenschaftstheorie (Vertretung Prof. Harald Walach), im Rahmen des Psychologiegrundstudiums, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
2004 – 2005                 
Organisation des Diplomanden und Doktorandenkolloquiums der Sektion Komplementär und Alternativmedizinische Evaluationsforschung, Universitätsklinikum Freiburg
2005 – 2006                
Introduction Research Methods, Undergraduate Module, The University of
Northampton, UK
2006 – 2007                 
Spirituality, Health & Wellbeing, Postgraduate Module, The University of
Northampton, UK
SS 2009                      
Kursus der Medizinischen Psychologie und Soziologie,
LMU München
WS 2009/ 2010            
Seminar Med. Psychologie – Einführung in die klinische Medizin,
LMU München
SS 2010                      
Kursus der Medizinischen Psychologie und Soziologie,
LMU München
WS 2010/ 2011            
Seminar Med. Psychologie – Einführung in die klinische Medizin,
LMU München
SS 2011                      
Kursus der Medizinischen Psychologie und Soziologie,
LMU München
WS 2011 / 2012           
Seminar Med. Psychologie – Einführung in die klinische Medizin,
LMU München
SS 2012                      
Kursus der Medizinischen Psychologie und Soziologie,
LMU München
Ab SS 2012
Lehrtätigkeit an der FH München im Rahmen der Lehramtsstudiengänge

                                             
Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPS), Sektion Gesundheitspsychologie
Deutsches Kollegium für transpersonale Psychologie (DKTP)
Gesellschaft für Anomalistik (GFA)
Wissenschaftliche Gesellschaft zur Förderung der Parapsychologie (WGFP)

Auszeichnungen

2008
Samueli-Rockefeller Scientific Scholarship Brain, Mind & Healing
2009
Auswahl für LMU-Excellenzprogramm „Individuelle Karriereförderung für HabilitandInnen“
2010
Ehrenpreis Lebenswelt-Heim, Wien Österreich 2010
(zusammen mit Prof. Dr. Andrea Berzlanovich) 

Seminare / Workshops für Industrie / Unternehmen

  • Wissens- und Erfahrungstransfer in Unternehmen (z.B. Landespolizei Baden-Württemberg)
  • Personal- / Organisationsentwicklung im Kontext des demographischen Wandels
  • Burnoutprävention und Gesundheitsmanagement durch Achtsamkeit (z.B. Allianz Group, Erzbischöfliches Ordinariat München)

Organisierte Tagungen

Sommersemester 2005       
Spiritualität – Religion – Wissenschaft – öffentliche Ringvorlesung mit
Prof. Harald Walach, Universität Freiburg
11. – 12.9.2008            
Erste Tagung Transdisziplinäre Arbeitsgruppe Spiritualität und Krankheit (TASK), GRP, Bad Tölz mit Prof. Dr. Arndt Büssing, Universität Witten-Herdecke
03. – 05.4.2009            
Gesund-Sein aus Bewusst-Sein? Zur Achtsamkeit zwischen gesellschaftlichen Standards und persönlichem Geschick, in Kooperation mit Dr. Jochen Wagner, Evangelische Akademie Tutzing
10. – 11.9.2009            
Zweite Tagung Transdisziplinäre Arbeitsgruppe Spiritualität und Krankheit (TASK), GRP, Bad Tölz mit Prof. Dr. Arndt Büssing, Universität Witten-Herdecke
27 -28.11.2009             
Plabebo-Symposium, Feldafing, LMU, Theophrastus-Stiftung, Samueli Institute (mit Prof. Ernst Pöppel, Dr. Karin Meissner)
10.5.2010                    
5. Hochschulgipfel der Hochschulen im Oberland "Umbrüche meistern: Lebensängste – Belastungen – Stress"
10. – 11.9.2010            
Dritte Tagung Transdisziplinäre Arbeitsgruppe Spiritualität und Krankheit (TASK),
Uni Witten-Herdecke mit Prof. Dr. Arndt Büssing, Universität Witten-Herdecke
21.3.2011/4.4.2011       
Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege – Realität und Perspektiven, München und Nürnberg mit Prof. Dr. Andrea Berzlanovich, Medizinische Universität Wien
15. – 16.9.2011             
Vierte Tagung Transdisziplinäre Arbeitsgruppe Spiritualität und Krankheit (TASK), Uni Witten-Herdecke mit Prof. Dr. Arndt Büssing, Universität Witten-Herdecke
19-20.1.2012               
Placebo-Fachtagung: Using Placebo Responses in Clinical Practice: Is there a there, there? What do we need to know?, National Institute for Health & Samueli Institute in Kooperation mit der Theophrastus Stiftung
2012                            
Optimal Healing Environments – from basic research to application (zusammen mit
Dr. Tanja Vollmer und PD Dr. Marc Wittmann)
2013
World Café "Wie stellen wir uns die Pflege unserer Eltern und unserer Angehörigen in der Zukunft vor" in Kooperation mit der Stiftung WIR! zusammen mit Karin Andert, Dr. Martin Offenbächer und Prof. Dr. Astrid Herold-Majumdar

Veröffentlichungen:

1. Qualifizierungsarbeiten

Kohls, N. (1998). Konstruktion und Validierung eines Fragebogens zur Identifizierung von stabilisierenden bzw. destabilisierenden "mystischen" Erfahrungen. Unveröffentlichte Diplomarbeit, Universität Freiburg i. Br.

Kohls, N. (2004, 2. Auflage 2011). Außergewöhnliche Erfahrungen – Blinder Fleck der Psychologie? Eine Auseinandersetzung mit außergewöhnlichen Erfahrungen und ihrem Zusammenhang mit geistiger Gesundheit. Veröffentlichte Dissertationsschrift. Münster: LIT. Rezensiert von:
Prof. Dr. Suitbert Ertel in Zeitschrift für Anomalistik, 2005, Band 5, Nr 2+3, p. 355 – 360
Prof. Dr. Ernst Plaum in Zeitschrift für Psychotraumatologie und Psychologische Medizin, 2006, Heft 2, p. 96 – 100

Kohls, N. (2012). "Spiritualität und Achtsamkeit als potentielle Gesundheitsressourcen" -  Kumulative Habilitationsschrift in Medizinischer Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München (Kommission: Prof. Dr. Till Roenneberg, Prof. Dr. Gerd Schulte-Körne, Prof. Dr. Ernst Pöppel)

2. Herausgeberschaften

Büssing, A., Kohls, N. (2011). Spiritualität Transdisziplinär. Wissenschaftliche Grundlagen im Zusammenhang mit Gesundheit und Krankheit, Heidelberg: Springer.

Meissner, K., Kohls, N, Colloca, L. (2011). Placebo – Special Issue. Philosophical Transactions of the Royal Society B: 2011.

Kohls, N., Giordano, J. (in preparation). Religions Special Issue "Science, Spirituality and Religion: A Neurobioethical Approach to Reconciliation".

Bachmann, M., Ives, J., Kohls, N., Plischke, H. (2012) Toward Optimal Healing Environments. Symposium on Assistive Systems for Social, Personal, and Health Interaction 2010/2011. Samueli Institute Conference Proceedings.


3. Buchkapitel

1. Kohls, N., Friedl, C., & Walach, H. (2001). Häufigkeit und subjektive Bewertung von aussergewöhnlichen menschlichen Erfahrungen. Explorative Ergebnisse einer Fragebogenstudie zu differentialdiagnostischen Zwecken. In W. Belschner, J. Galuska, H. Walach & E. Zundel (Eds.), Perspektiven Transpersonaler Forschung. Jahresband 1 des DKTP (pp. 89-116). Oldenburg: BIS-Verlag.

2. Walach, H. & Kohls, N. (2005). Grade of Membership (GoM) Analysis as a Senitive Method for Evaluating Categorial Data – Introduction and Some Examples. In: Beauducel, A., Biehl, B., Bosnjak, M., Conrad, W., Schönberger, G. & Wagner, D. (Eds.), Multivariate Research Strategies – Festschrift for Werner W. Wittmann (pp. 151 – 172). Aachen: Shaker.

3. Kohls, N., & Sommer, A. (2006). Die akademische Psychologie am Scheideweg: Positivistische Experimentalpsychologie und die Nemesis der Transzendenz. In A. Büssing, T. Ostermann, M. Glöckler & P. Matthiessen (Eds.), Spiritualität, Krankheit und Heilung - Bedeutung und Ausdrucksformen der Spiritualität in der Medizin - Perspektiven, Schriften zur Pluralität in der Medizin und Komplementärmedizin (pp. 184 – 218). Frankfurt: Verlag für akademische Schriften.

4. Heckl, U., Weis, J., Kohls, N. & Bartsch, HH. (2009). Das Beratungsangebot „Second Opinion“. Erfahrungen und Ergebnisse eines Modellprojekts einer ambulanten Beratung für onkologische Patienten. In: Koch, U. & Weis, J. (Hrsg.). Jahrbuch der Medizinischen Psychologie „Psychoonkologie. Eine Disziplin in der Entwicklung“ (p171 – 186). Bd. 22, Hogrefe: Göttingen.

5. Kohls, N., & Benedikter, R. (2010). The origins of the modern concept of "neuroscience" - Wilhelm Wundt between empiricism  and idealism: implications for contemporary neuroethics. In J. Giordano & B. Gordijn (Eds.), Scientific and Philosophical Perspectives in Neuroethics (pp. 37 - 65). Cambridge: University Press.

6. Giordano, J., & Kohls, N. (2010). Spirituality, Suffering, and the Self. In J. Giordano (Ed.), Maldynia: Multidisciplinary Perspectives on the Illness of Chronic Pain (pp. 77 - 85). New York: Taylor & Francis.

7. Kohls, N. (2010). Antonovsky`s Koheränzgefühl - eine Säkularisierte und Psychologisierte Form der Spiritualität? In M. Offenbächer & C. Sigl (Eds.), Salutogenese - Gesundbleiben trotz chronischer Krankheit (pp. 51 - 76). München: Pflaum.

8. Walach, H., Kohls, N., & Güthlin, C. (2010). Questionnaires – Development, Validation, Usage. In G. Lewith, W. B. Jonas & H. Walach (Eds.), Clinical Research in Complementary Therapies: Principles, Problems, and Solutions (pp. 347 - 368). London: Churchill Livingstone.

9. Berzlanovich, A., & Kohls, N. (2010). Freiheitsentziehende Maßnahmen (FeM) in der Pflege von Menschen mit Demenz: Problem und Alternativen. In A. Kruse (Ed.), Lebensqualität bei Demenz (pp. 355 - 361). Heidelberg: Akademische Verlagsgesellschaft.

10. Sauer, S., & Kohls, N. (2011). Mindfulness in Leadership: Does Being Mindful Enhance Leaders’ Business Success? In S. Han & E. Pöppel (Eds.), Culture and Neural Frames of Cognition and Communication (Vol. 3, pp. 287-308). Heidelberg: Springer.

11. Kohls, N., & Walach, H. (2011). Spirituelles Nichtpraktizieren – ein unterschätzter Risikofaktor für psychische Belastung? In A. Büssing & N. Kohls (Eds.), Spiritualität transdisziplinär - Wissenschaftliche Grundlagen im Zusammenhang mit Gesundheit und Krankheit (pp. 133-143). Berlin Springer

12. Hinterberger, T., Kohls, N., Kamei, T., Feilding, A., & Walach, H. (2011). Neurophysiological correlates to psychological trait variables in experienced meditative practitioners In H. Walach, S. Schmidt & W. Jonas (Eds.), Neuroscience, Consciousness and Spirituality (Vol. 1, pp. 129-157). Berlin: Springer.

13. Kohls, N. (2012). Are spiritual and transpersonal aspects important for “Clinical Parapsychology”? In W. Kramer, E. Bauer & G. Hövelmann (Eds.), Perspectives of Clinical Parapsychology (pp. 135 - 148). Bunnik: Stichting Het Johan Borgman Fonds.

14. Giordano, J., Benedikter, R., Kohls, N. (2012) Neuroscience and the Importance of a Neurobioethics: A Reflection upon Fritz Jahr. In Sass, H.M. Ethik in der Praxis / Practical Ethics - Kontroversen / Controversies. Münster: Lit

15. Kohls, N., Ives, J., Sakallaris, B., & Jonas, W. (2012). Towards enhancing healing processes by developing and facilitatingtechnological aspects of Optimal Healing Environments - setting the stage. In M. Bachmann, J. Ives, N. Kohls & H. Plischke (Eds.), Toward Optimal Healing Environments. Symposium on Assistive Systems for Social, Personal, and Health Interaction (Vol. 1, pp. 18-23). Virginia: Samueli Institute Conference Proceedings.

16. Berzlanovich, A., Kirsch, S., Herold-Majumdar, A., Randzio, O., Kohls, N. (im Druck) Freiheitsberaubung aus Fürsorge?! - Die Anwendung freiheitsentziehender Maßnahmen in der Pflege. In Gaertner T., Gansweid B, Gerber H, Schwegler F, von Mittelstaedt G (Eds.), Die Pflegeversicherung. Handbuch zur Begutachtung, Qualitätsprüfung, Beratung und Fortbildung. Berlin: Walter de Gruyter

17. Kaltwasser, V., Sauer, S., Kohls, N. (in press). Mindfulnmess in German Schools (MISCHO) - A specifically Tailored Training Program: Concept - Implementation and Empirical Results. In: Walach, H., Schmidt, S., Jonas, W. (Eds.) Neuroscience, Consciousness and Spirituality, Vol 2.

18. Berzlanovich, A., Kirsch, S., Heold-Majumdar, A., Randzio, O., Schöpfer, J., Keil, W., Kohls, N., (2013), Fixierungen aus Fürsorge - Die Anwendung freiheitsentziehender Maßnahmen bei Pflegebedürftigen. In: Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe und Hessisches Sozialministerium (Ed.), Gewalt - Ärztliches Praxishandbuch (pp. 193-200). Berlin: Kramarz.

4. Artikel (peer reviewed)

1. Walach, H, Kohls, N. & Belschner, W (2005). Transpersonale Psychologie – Psychologie des Bewusstseins: Chancen und Probleme. Psychother Psychosom Med Psychol; 55: 405-415.
2. Kohls, N. & Walach, H. (2006). Exceptional experiences and spiritual practice: A New Measurement Approach. Spirituality & Health International, 7(3), 125-150.
3. Kohls, N. & Walach, H. (2007). Psychological Distress, Experiences of Ego Loss and Spirituality: Exploring the Effects of Spiritual Practice. Social Behaviour and Personality, 35 (10), 1301-1316.
4. Walach, H., Bösch, H., Lewith, G., Naumann, J., Schwarzer, B., Falk, S., Kohls, N., Haraldsson, E., Wiesendanger, H., Nordmann, A., Tomasson, H., Prescott, P. & Bucher,H. (2008). Effectiveness of Distant Healing for Patients with Chronic Fatigue Syndrome: A Randomised Controlled Partially Blinded Trial. Psychotherapy and Psychosomatics, 77(3), 158-166.
5. Walach, H. & Kohls, N. (2008). Spiritualität als Ressource – Einige wissenschaftliche Befunde. Schwerpunktheft „Spiritualität und Gesundheit“. Prävention –Zeitschrift für Gesundheitsförderung, 2, 43 -47.
6. Kohls, N., Hack, A., & Walach, H. (2008). Measuring the Unmeasurable by Ticking Boxes and Actually Opening Pandoras Box?  Mixed Methods Research as a useful tool for thinking out of the box while investigating Exceptional Human Experiences. The Archive for the Psychology of Religion, 30, 155-187.
7. Kohls, N., & Walach, H. (2008). Validating four standard scales in spiritually practicing and non-practicing samples using propensity score matching. European Journal of Psychological Assessment, 24(3), 165-173.
8. Giordano, J. & Kohls, N. (2008). The Self, Suffering and Spirituality. Mind & Matter, 6 (2), 179 – 191.
9. Gander, ML., Kohls, N., & Walach, H. (2008). Achtsamkeit und Krebs - eine Übersicht. Deutsche Zeitschrift für Onkologie, 40, 158 - 162.
10. Kohls, N., Walach, H. Wirtz, M. (2009). The relationship between spiritual experiences, transpersonal trust, social support, and sense of coherence and mental distress-a comparison of spiritually practising and non-practising samples. Mental Health, Religion & Culture 12 (1), 1–23.
11. Kohls, N., Sauer, S. & Walach, H. (2009). Facets of Mindfulness – Results of an online study investigating the Freiburg Mindfulness Inventory. Personality & Individual Differences 46 (2), 224 -230.
12. Walach, H., Kohls, N., Stillfried, N., Hinterberger, T., & Schmidt, S. (2009). Spirituality: The Legacy of Parapsychology. Archive for the Psychology of Religion, 31, 275-306.
13. Kohls, N., Walach, H., & Lewith, G. (2009). The impact of positive and negative spiritual experiences on distress and the moderating role of mindfulness The Archive for the Psychology of Religion, 31, 1-18.
14. Schülke, A., Plischke, H., & Kohls, N. (2010). Ambient Assistive Technologies (AAT): socio-technology as a powerful tool for facing the inevitable sociodemographic challenges? Philosophy, Ethics, and Humanities in Medicine, 5 (1), 8.
15. Sauer, S., Walach, H., & Kohls, N. (2011). Gray's Behavioural Inhibition System as a mediator of mindfulness towards well-being. Personality and Individual Differences, 50(4), 506-511.
16. Kohls, N., Sauer, S., Offenbächer, M., & Giordano, J. (2011). Spirituality: an overlooked predictor of placebo effects? Philosophical Transactions of the Royal Society B: Biological Sciences, 366(1572), 1838-1848.
17. Offenbächer, M., Sauer, S., Hieblinger, R., Hufford, D., Walach, H., & Kohls, N. (2011). Spirituality and the International Classification of Functioning, Disability and Health: content comparison of questionnaires measuring mindfulness based on the International Classification of Functioning. Disability and Rehabilitation, 33(25-26), 2434-2445.
18. Lynch, S., Gander, M., Kohls, N., Kudielka, B., & Walach, H. (2011). Mindfulness-based Coping with University Life: A Non-randomized Wait-list-controlled Pilot Evaluation. Stress and Health, 27(5), 365-375.
19. Sauer, S., Lynch, S., Walach, & Kohls, N. (2011). Dialectics of Mindfulness: Implications for Western Medicine. Philosophy, Ethics, and Humanities in Medicine, 6(1), 10.
20. Hazzam, A., Kohls, N., Plankensteiner, A., Becker, U., Ritter, W., Maier, E., Plischke, H., Sauer, S., Grigore, O., Pohl, W., Kempter, G. (2011). Implementing ambient assisting technologies in elder-care: Results of a pilot study. Synesis: A Journal of Science, Technology, Ethics, and Policy(2), 27-38.
21. Sauer, S., Walach, H., Schmidt, S., Hinterberger, T., Horan, M., & Kohls, N. (2011). Implicit and explicit emotional behavior and mindfulness. Consciousness and Cognition, 20(4), 1558-1569.
22. Sauer, S., Andert, K., Kohls, N., & Müller, F. (2011). Mindful Leadership: Sind achtsame Führungskräfte leistungsfähigere Führungskräfte? Gruppendynamik und Organisationsberatung, 42(4), 339-349.
23. Offenbächer, M., Sauer, S., Kohls, N., Waltz, M., & Schoeps, P. (2012). Quality of life in patients with fibromyalgia: validation and psychometric properties of the German Quality of Life Scale (QOLS-G). Rheumatology International, 32(10), 3243-3252.
24. Sauer, S., Walach, H., Offenbächer, M., Lynch, S., & Kohls, N. (2011). Measuring Mindfulness: A Rasch Analysis of the Freiburg Mindfulness Inventory. Religions, 2, 693-706.
25. Sauer, S., Lemke, J., Wittmann, M., Kohls, N., Mochty, U., & Walach, H. (2012). How long is now for mindfulness meditators? Personality and Individual Differences, 52(6), 750-754.
26. Walach, H., Gander Ferrari, M., Sauer, S., & Kohls, N. (2012). Mind-Body-Practices in Integrative Medicine. Religions, 3, 50-81.
27. Berzlanovich, A., Kirsch, L., & Kohls, N. (2012). Gerichtliche Genehmigungspraxis und pflegewissenschaftlicher Ansatz bei freiheitsentziehenden Maßnahmen - ein Widerspruch? Betreuungsrechtliche Praxis (3), 95 - 99.
28. Kohls, N., Büssing, A., Sauer, S., Rieß, A., Ulrich, C., Vetter, A., & Jurkat, H. (2012). Psychische Belastungen von Medizinstudierenden an den Universitäten München und Witten/Herdecke – ein Vergleich. Zeitschrift für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, 58 (4), 409-416.
29. Sauer, S.; Ziegler, M., Danay, E. Ives, J., Kohls, N. (2013). Specific objectivity of mindfulness - A Rasch analysis of the Freiburg Mindfulness Inventory. Mindfulness, 5(1). 45-54.
30. Sauer, S., Walach, H., Schmidt, S., Hinterberger, T., Lynch, S., Kohls, N. (2013). Assessment of Mindfulness: Review on State of the Art. Mindfulness, 4(1), 3-17.
31. Büssing, A., Walach, H., Kohls, N., Zimmermann, F., & Trousselard, M. (2013). Conscious Presence and Self Control as a measure of situational awareness in soldiers -- A validation study. International Journal of Mental Health Systems, 7(1), 1.
32. Sauer, S., Walach, H., Kohls, N., Strobl, C. (2013). Rasch-Analyse des Freiburger Fragebogens zur Achtsamkeit. Diagnostica, 59(2). 86-99.
33. Smigielski, L., Sauer, S., Hedtstück, A. Kohls, N., Büssing, A. (under review Cognitive and Behavioral Practice) Inner Correspondence with Practice as a Pathway to Salutary Effects of Mindfulness-Based Interventions.
34. Hinterberger, T., Kamei, T., Sauer, S., & Kohls, N. (under review, Explore). The Psychophysiology of Mindfulness in Meditative Practice.
35., Kohls, N. Lenartz, N., Sauer, S. Offenbächer, M. & Walach, H. (under review Mindfulness). Mindfulness, Self-Determination Theory and Wellbeing – Mindfulness and Basic Need Satisfaction are Complementary.
36. Berzlanovich, A., Sauer, S., Plischke, H. Herold-Majumdar, A., Randzio, O., Kohls, N. (under review, Journal of Advanced Nursing). A way to restraint-free care: Benchmarking prevalence of restraint use and alternative interventions
37. Offenbächer, M., Sauer, S., Rieß, J., Daubner, A., Randzio, O, Kohls, N., Herold-Majumdar, A. (under review, Disability and Rehabilitation) Contractures with special reference in elderly: definition and risk factors - a systematic review with practical implications.
38. Langer, A., Cangas, A., Carmona Torres, J., Pérez-Moreno, P., Kohls, N. (under review, Revista de Psiquiatría y Salud Mental) Exploring the clinical relevance of Hallucination-Like Experiences (HLEs) in clinical and nonclinical populations.
39. Rossi, J., Novotny, P., Kohls. N., Giordano, J. (2013, in press): Decision technologies: Practical considerations, ethico-legal implications, and the need for dialectical evaluation. Synesis: A Journal of Science, Technology, Ethics and Policy, 4.
40. Offenbaecher, M., Winkelmann, A., Ewert, T, Kohls, N., Stucki, G. (In Vorbereitung) Determinats of Non-Health Related Quality of Life in Patients with Fibromyalgia.
41. Hinterberger, T., Kamei, T., Sauer, S., Kohls, N., Giordano, J (In Vorbereitung). Physiological markers of a psychological concept of mindfulness and exceptional experiences
42. Offenbaecher, M., Schwarz, M., Lossau, K., Zacherl, M, Kohls, N., Stucki, G., Ackenheil, M. (In Vorbereitung).Failure to Affect Symptoms in Fibromyalgia: Results of an Acute Tryptophan Depletion Test.
44. Kohls, N., Hood, R, Silver, C., Scheer, K., Bartha, D. & Walach, H. (In Vorbereitung). Spirituality, Mindfulness, Absorption and Psychological Distress – Comparison of a British and an American College Student Population.
45. Büssing, A. & Kohls, N. (In Vorbereitung). Adaptive Coping and Intrinsic Religiosity in Patients with Chronic Pain Conditions - Confirmatory factor analyses of the AKU-Pain Questionnaire.

5. Posterbeiträge (peer-reviewed)

1. Kohls, N., Walach, H. (2000). Konstruktion und Validierung eines Fragebogens zur Erfassung transpersonaler Erfahrungen.Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Jena, Posterbeitrag.
2. Kohls, N., Walach, H., Kress, G. (2002). Ausgewählte Ergebnisse der Freiburger Fragebogenstudie zu außergewöhnlichen Erfahrungen. Kongress derDeutschen Gesellschaft für Psychologie, Berlin,Posterbeitrag.
3. Lenartz, N., Kohls, N. & Walach, H. (2010) Are basic need satisfaction and mindfulness complementary in nature? Poster Presentation. 4th International SDT Conference, Gent University, Belgium.
4. Randzio O, Herold-Majumdar A, Berzlanovich A, Plischke H, Kohls N. (2010). Stichtagserhebung „Freiheitsentziehende Maßnahmen“ zum „Annual World Elder Abuse Awareness Day“ am 15. Juni 2008. Forum für Geriatrie Bad Hofgastein 2010. Geriatrie – Quo vadis? Bad Hofgastein, 08-11.03.2010.
5. Randzio O, Herold-Majumdar A, Berzlanovich A, Plischke H, Kohls N. (2010). Stichtagserhebung „Freiheitsentziehende Maßnahmen“ zum „Annual World Elder Abuse Awareness Day“ am 15. Juni 2008. 10 Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie, Berlin, 15.-17.09.2010.
6. Berzlanovich A, Sauer S, Holzer N, Plischke H, Kohls N. (2010). European Violence Prevention in Health Network and Colleagues. Liberty-depriving Methods: A special form of violence against elderly people within the context of nursing. Innovation Implementation – Sustain-ability. Fulda, 06.-07.05.2010.
7. Randzio, O., Herold-Majumdar, A., Berzlanovich, A., Plischke, H., Kohls, N. (2010). Stichtagserhebung „Freiheitsentziehende Maßnahmen“ des MDK Bayern zum „Annual World Elder Abuse Awareness Day“ am 15. Juni 2008. Hoffnung Altern. 2. Gemeinsamer Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie und der Schweizerischen Gesellschaft für Gerontologie. Berlin, 15 – 17.9.2010
8. Wiedemann F., Büssing A., Halle, M., Kiechle M., Kohls, N., Ostermann, T., Sattler, D., Ettl, J. (2011). Yoga compared to exercise as a therapeutic intervention during (neo)adjuvant chemotherapy in women with stage I-III breast cancer. San Antonio Breast Cancer Symposium, 6 – 10.12.2011
9. Plischke, H., Schierz, C., Paulick, P., Kohls, N. (in press). Human Adequate Lighting in Optimal Healing Environments - Measuring Non-Visual Light Effects of a LED Light source according to German Standard DIN V 5031-100:2012, 15th International Conference on Human-Computer Interaction, 21 - 26 July 2013, Las Vegas

6. Konferenzbeiträge (Peer Reviewed & Published Abstracts):

1. Walach, H. & Kohls, N. (2003). The Prevalence of Extraordinary Experiences and Its Relationship To Mental Health – A Questionnaire Study. Book of Abstracts. Society for Psychotherapy Research - 34th Annual Meeting, Weimar, S. 122 – 123.
2. Kohls, N. & Walach, H. (2004). Exceptional Experiences and Mental Health - Results and Problems of a Questionnaire Study - Contribution to the panel “Counseling Person with Exceptional Experiences - The Example of IGPP"; Proceedings of Presented Papers Parapsychological Association in Wien, S. 319 – 320.
3. Kohls, N. (2004). Geistige Gesundheit und aussergewöhnliche Erfahrungen – Ergebnisse und Probleme einer Fragebogenstudie. Vortrag, Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie Göttingen. DGPS Abstracts, S. 364.
4. Kohls, N. (2006). Exceptional Experiences and Mental Health - Results of a Questionnaire Study. Congress Diversity and Debate in Alternative and Complementary Medicine, University of Nottingham, United Kingdom.
5. Plischke, H., & Kohls, N. (2009). Keep It Simple! Assisting Older People with Mental and Physical Training. In C. Stephanidis (Ed.), Universal Access in HCI (pp. 278-287).
6. Lynch, S., Gander, M., Kohls, N., Kudielka, B., & Walach, H. (2009). Effects of mindfulness-based coping with university life (MBCUL): A pilot study. Brain, Behavior, and Immunity, 23(Supplement 1), S21-S21.
7. Kohls, N. (2009). Achtsamkeit und Spiritualität – ein wichtiger Faktor für die Wahrnehmung von psychischer Belastung? Ergebnisse einer Beobachtungsstudie in chronisch kranken Patienten. Der Schmerz, 23 (Supplement 1), S. 6.
8. Schülke, A. Sauer, S., Plischke, H., Kohls, N. (2010). Assistive technologies: ethical, legal, philosophical and psychological issues'. 3 AAL-Congress, Berlin.
9. Herold-Majumdar, A., Randzio, O., Berzlanovich, A., Plischke, H., & Kohls, N. (2010). Freiheitsentziehende Maßnahmen” des MDK Bayern zum “Annual World Elder Abuse Awareness Day” am 15. Juni 2008. Gesundheitswesen, 72(08/09), P78.
10.Berzlanovich A, Randzio O, Sauer, S. Herold-Majumdar, Plischke, H., Kohls, N. (2010). Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege. Bayernstudie 2008/2009: Studiendesign und Ziele. Paper presented at the 10. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie. Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie (Supplement 1), S. 15
11. Kohls N, Randzio O, Sauer S; Herold-Majumdar A, Plischke H, Berzlanovich A. (2010). Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege. Bayernstudie 2008/2009: Datenerhebung und Vergleich. Paper presented at the 10. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie. Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie (Supplement 1), S. 15
12. Herold-Majumdar, A., Randzio, O., Plischke, H., Kohls, N. Stichtagserhebung Freiheitsentziehende Maßnahmen zum „Annual World Elder Abuse Awareness Day“ a, 15. Juni 2008 und 2009. Paper presented at the 10. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie. Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie (Supplement 1), S. 15
13. Berzlanovich A, Sauer S, Holzer N, Plischke H, Kohls N. (2010). European Violence Prevention in Health Network and Colleagues. Liberty-depriving Methods: A special form of violence against elderly people within the context of nursing. Innovation   Implementation – Sustainability. Proceedings 2010. Fulda, 1.
14. Berzlanovich A, Randzio O, Herold-Majumdar A, Plischke H, Kohls N. (2010). Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen in Altenpflegeeinrichtungen - Bayernweite Fragebogenaktion am 15. Juni 2008. Tagungsband 2010. Forum für Geriatrie Bad Hofgastein 2010. Geriatrie – Quo vadis? Bad Hofgastein.
15. Randzio O, Herold-Majumdar A, Berzlanovich A, Plischke H, Kohls N. (2010) Stichtagserhebung „Freiheitsentziehende Maßnahmen“ zum „Annual World Elder Abuse Awareness Day“ am 15. Juni 2008. Tagungband 2010. Forum für Geriatrie Bad Hofgastein 2010. Geriatrie – Quo vadis? Bad Hofgastein.
16. Müller, A, Kohls, N, Büssing, A, Berzlanovich, A. (2011) Spiritualität, Lebenszufriedenheit und Cool-Down in der Altenpflege. Wiener Medizinische Wochenschrift 161/5-6: 168
17. Fleckenstein, J, Kohls, N., Irnich, D. (2012). The evaluation of etoricoxib as a preemptive and postoperative analgetic in a randomised controlled trial in 103 patients with laparotomy or thoracotomy. 14th World Congress of the International Association for the Study of Pain. Milano, Italien. August 27-31, 2012.
18. Berzlanovich A, Randzio O, Sauer S, Herold-Majumdar A, Plischke H, Kohls N. Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege -   Aktionsprogramm 2009/2010 in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz: Studiendesign und Ziele. – Gesundheitsföderung und Gesundheitskompetenz. Eine Herausforderung für die psychiatrische Pflege in der Praxis - Management - Ausbildung - Forschung. 9. Dreiländerkongress Pflege in der Psychiatrie. Editor: Hahn S et al., Verlag Abt. Forschung/Entwicklung Pflege und Pädagogik, Resch Druck, Bern, 2012; 358-359.
19. Berzlanovich A, Randzio O, Sauer S, Herold-Majumdar A, Plischke H, Kohls N. Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege -   Aktionsprogramm 2009/2010 in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz: Datenerhebung und Vergleich. – Gesundheitsföderung und Gesundheitskompetenz. Eine Heraus-forderung für die psychiatrische Pflege in der Praxis - Management - Ausbildung - Forschung. 9. Dreiländerkongress Pflege in der Psychiatrie. Editor: Hahn S et al., Verlag Abt. Forschung/Entwicklung Pflege und Pädagogik, Resch Druck Bern, 2012; 356-357.
20. Giordano, J. DuRousseau, D., Plischke, H., Kohls, N. (2013, in press) Brain-Computer Interfacing (BCI) - Potential Use and Ethico-Legal and Social Issues: Toward a Stance of Preparation and Steps Forward. Invited contribution to the panel workshop "HCI Aspects of Optimal Healing Environments", 15th International Conference on Human-Computer Interaction, Las Vegas, USA, 21 - 26 July 2013
21. Novotny, P., Schwarz, M., Kohl, N., Plischke, H. (2013, in press). Impact of the solid angle of light sources upon the suppression of melatonin in adults – a feasibility study, 6. Deutscher AAL-Kongress 2013, Berlin, 22.01.2013  - 23.01.2013
22. Kohls, N.; Silver, C.; Hood, R.; Walach, H. (2013, accepted). Exceptional experiences, mindfulness, spiritual practice, and mental distress. 8th annual congress of the International Society for Complementary Medicine Research (ISCMR), London, 11-13.2013 April

7. Artikel & Kommentare (non peer reviewed & invited)

1. Müller, G.F.; Kohls, N. (2001). Persönlichkeit und Praxiserfolg: Der Arzt als Unternehmer. Deutsches Ärzteblatt (98), Ausgabe 14, p 895-896.
2. Kohls, N. (2002). Auf den Spuren der transpersonalen Psychologie im Internet. Zeitschrift für Transpersonale Psychologie und Psychotherapie, 8. Jahrgang, Heft 1, 2002, p 76 – 78.
3. Kohls, N. (2007). Research Digest. Commentary on Simmonds (2006) and Cahn & Polich, (2006). Spirituality & Health International, 8 (1), p 44–53.
4. Kohls, N. (2007). Research Digest. Commentary on Cotton, Zebracki, Rosenthal, Tsevat & Drotar (2006) and Wachholtz & Pargament (2006). Spirituality & Health International, 8 (2), p 101–105.
5. Kohls, N. (2007). Evidence Based Spirituality. (2007), Network Review, 94, p. 26 - 27.
6. Büssing, A. & Kohls, N. (2008). Transdisciplinary Working Group for Spirituality and Illness (TASK). Newsletter of the European Network of Research on Religion, Spirituality and Health 3 (4), p 1-2.
7. Kohls, N. & Walach, H. (2008). Lack of Spiritual Practice -an important risk factor for suffering from distress. Newsletter 25. Spirituality and Psychiatry Special Interest Group, Royal College of Psychiatrists. [http://www.rcpsych.ac.uk/college/specialinterestgroups/spirituality/publications/newsletter25.aspx]
8. Berzlanovich A, Kohls N. (2009) Study investigating the frequency and types of liberty-depriving methods used against elderly individuals in need of residential care. WEAAD 2008 in Bavaria, www.inpea/WEAAD.
9. Berzlanovich A, Kohls N. (2009) Study investigating the frequency and types of liberty-depriving methods in elderly individuals in need of residential care. International Network für the Prevention of Elder Abuse (INPEA). WEAAD 2009 in Bavaria and Baden-Württemberg, www.inpea/ WEAAD.
10. Berzlanovich A, Plischke H, Sauer S, Holzer N, Kohls N. (2010) Liberty-depriving Methods: A special form of violence against elderly people within the context of nursing. International Network für the Prevention of Elder Abuse (INPEA), 2010. http://www.inpea.net/cgi-bin/FormMail. weaad events.pl
11. Meissner, K., Kohls, N., & Colloca, L. (2011). Introduction to placebo effects in medicine: mechanisms and clinical implications. Philosophical Transactions of the Royal Society B: Biological Sciences, 366(1572), 1783-1789.
12. Kohls, N., Rieß, J., Sigl, C. & Offenbächer, M. (2012). Burnout – Risikofaktor und Prävention – Die „Ausgebrannten“ werden immer jünger. Die BKK 04/2012, 184 – 187.
13. Berzlanovich A, Kirsch S, Schöpfer J, Keil W, Kohls N.(2012) Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege – Wo ist die Grenze zwischen Fürsorge und Übergriff? MMW - Fortschritte der Medizin, 154(20), 53-55
14. Andert, K., Kohls, N. (2012). Erkanntes und Erlebtes - Die Geschichte eines Buches des protestantischen Gelehrten Wilhelm Wundt aus dem Besitz des jüdischen Apothekers Leopold Scheyer. Bibliotheksdienst, 11, 908 – 912.
15. Andert, K., Kohls, N. (2013). Die Rückgabe eines Buches des protestantischen Gelehrten Wilhelm Wundt aus dem Besitz des enteigneten jüdischen Apothekers Leopold Scheyer an seine Erben. Bibliotheksdienst 2013: 47(5), S. 308-314, De Gruyter.
16. Berzlanovich, A., Kirsch, S., Kohls, N. (2013). Freiheitsentziehende Maßnahmen – Eine spezielle Form von Gewalt in der Pflege. PflegeLeben, 1, 6 – 10.
17. Offenbächer,M., Sauer, S., Rieß, J., Daubner, A., Randzio, O, Kohls, N., Herold-Majumdar, A. (2013) Contractures with special reference in elderly: definition and risk factors - a systematic review with practical implications. Disability and Rehabilitation, S. 1-10.
18. Kohls, N., (2013), Gesundheitsaspekte einer neuen Bewusstseinskultur, Bewusstseins-Wissenschaften, Transpersonale Psychologie und Psychotherapie, 1/2013, S. 30-35.
19. Kohls, N., Andert, K., The Book, Finding Nazi Loot, Boston Review 7/8 2013.

8. Clinical Study Reports:
1. Fleckenstein, J. & Kohls, N. (2011). Etoricoxib - preemptive and postoperative analgesia (EPPA) in patients with laparotomy or thoracotomy - design and protocols [Phase II]

9. Rezensionen:

1. Philosophie des Übersinnlichen. Von Gottlieb Florschütz. In Zeitschrift für Transpersonale Psychologie und Psychotherapie, 8. Jahrgang, Heft 1, 2002, 99-100.
2. Psi Wars. Edited by Alcock, J, Burns, J. & Freeman, A.: Getting to Grips with the Paranormal (zusammen mit S. Schmidt). In Zeitschrift für Anomalistik, 2005, Band 5, Nr 2 + 3, p. 361 – 370.
3. Heilsamer Zauber -– Psychologie eines neuen Trends?. Von Eckhart Straube. In Forschende Komplementärmedizin 2006;13:128-129.
4. Memory & PSI - Special of the European Journal of Parapsychology 2006 (21.2). In Zeitschrift für Anomalistik Band 7; Nr 3, p. 330 - 339.
5. Hans Bender (1907-1991) und das „Institut für Psychologie und Klinische Psychologie" an der Reichsuniversität Strassburg“ von Frank-Rutger Hausmann (zusammen mit G. Hövelmann). In Zeitschrift für Anomalistik (2008) 261-271).
10. Ad-hoc Peer Reviewing

  1. Personality & Individual Differences
  2. British Journal of Psychiatry
  3. The Clinical Journal of Pain
  4. Identity: An International Journal of Theory and Research
  5. Mind & Matter
  6. Spirituality & Health International
  7. Journal of the Society for Psychical Research
  8. Zeitschrift für Parapsychologie und Grenzgebiete der Psychologie
  9. Journal of Scientific Exploration
  10. Advances in Human-Computer Interaction
  11. Zeitschrift für Nachwuchswissenschaftler
  12. Mindfulness
  13. European Journal of Psychological Assessment
  14. Philosophical Transactions of the Royal Society B: Biological Sciences
  15. Evidence-Based Complementary and Alternative Medicine
  16. Psychonomic Bulletin & Review
  17. International Journal of Nursing Studies
  18. Complementary Therapies in Medicine
  19. Journal of Behavioural Medicine
  20. Forschende Komplementärmedizin / Research in Complementary Medicine
  21. Academic Medicine
  22. Philosophy, Ethics, and Humanities in Medicine
  23. Archive for the Psychology of Religion
  24. Journal of Happiness Studies

 

11. Interviews (Hörfunk / Fernsehen):

21.11.2009. HR2 Funkkolleg: Religion + Gesellschaft, Folge 4. Die Kraft der Spiritualität - Glaube und Heilung.
14.06.2010 Bayern 2: Notizbuch: Mit dem Herzen heilen? Menschlichkeit in der Medizin
13.06.2012 HR-Info Menschen: Fit und Gesund: Achtsamkeit in der Schule - Ein Konzept zur Stressbewältigung
11.04.2013 BR-Alpha: Alpha-Forum

12. Auswahl eingeladener Vorträge und Konferenzbeiträge (non peer reviewed / unpublished)

Kohls, N., Walach, H. (2001). Konstruktion und Validierung eines Fragebogens zur Erfassung transpersonaler Erfahrungen. Eingeladener Vortrag im Rahmen der Tagung des Deutschen Kollegiums für Transpersonale Psychologie, Universität Freiburg.
Kohls, N., Kress, G., Walach, H. (2002). Konstruktion und Validierung des Fragebogens zur Erfassung transpersonaler Erfahrungen. Eingeladener Vortrag im Rahmen des Symposium des Deutschen Kollegiums für Transpersonale Psychologie und Psychotherapie „Psychotherapie und Spiritualität“ in Bad Kissingen.
Kohls, N., Walach, H., Kress, G. (2002). Ausgewählte Ergebnisse der Freiburger Fragebogenstudie zu außergewöhnlichen Erfahrungen. Eingeladener Vortrag Institut für Grenzgebiete der Psychologie, Freiburg.
Kohls, N. (2003). Geistige Gesundheit und außergewöhnliche Erfahrungen – Ergebnisse und Probleme einer Fragebogenstudie; Eingeladener Vortrag, IXX. Jahrestagung der Wissenschaftlichen Gesellschaft zur Förderung der Parapsychologie, Offenburg.
Kohls, N. (2004). Außergewöhnliche Erfahrungen, veränderte Bewusstseinszustände und die Anfänge der Experimentalpsychologie und Psychoanalyse – Wilhelm Wundt und Sigmund Freud noch einmal besucht ... . Eingeladener Vortrag, XX. Jahrestagung der Wissenschaftlichen Gesellschaft zur Förderung der Parapsychologie, Offenburg.
Kohls, N. (2005). Außergewöhnliche Erfahrungen, Spiritualität, veränderte Bewusstseinszustände, geistige Gesundheit und die akademische Psychologie. Eingeladener Vortrag, Universität Innsbruck, Österreich.
Kohls, N. (2005). Außergewöhnliche Erfahrungen und geistige Gesundheit. Eingeladener Vortrag, Konferenz „Spiritualität, Krankheit und Heilung - Bedeutung und Ausdrucksformen der Spiritualität in der Medizin“, Arlesheim, Schweiz.
Kohls, N. (2005). Spirituelles Nichtpraktizieren – ein Gesundheitsrisiko? Eingeladener Vortrag bei der Forschungstagung "Neuroscience and Spirituality” Universität Graz. Österreich.
Kohls, N. (2006). Spirituality & Health - Exceptional Experiences and Mental Health – Results of a Questionnaire Study. Invited Presentation, Postgraduate Research Degree Student & Contract Researcher Conference. The University of Northampton, United Kingdom.
Kohls, N. (2007). Lack of Spiritual Practice. A Risk Factor for Mental Health? Eingeladener Vortrag, Samueli Institute, Washington DC, USA.
Kohls, N. (2007). Exceptional Experiences & Lack of Spiritual Practice – A Risk Factor for Psychological Distress? Eingeladener Vortrag, First Expert-meeting on Clinical- Parapsychology, University of Utrecht, Naarden, Holland.
Kohls, N. (2007). Academic psychology at its crossroads – Wundt`s Experimental Psychology and the Exclusion of Transcendence. Invited Lecture, 11th Annual Conference of the Transpersonal Section of the British Psychological Society.
Kohls, N. (2007). Achtsamkeit - ein Resilienzfaktor gegen psychische und körperliche Beeinträchtigung  bei chronischer Erkrankung?. Eingeladener Vortrag Institut für Grenzgebiete der Psychologie, Freiburg.
Walach, H. & Kohls, N. (2008). ‘Spiritual Experience, Spiritual Practice and Psychological Distress’. Invited Key Note Lecture, Royal College of Psychiatrists, London.
Kohls, N. (2008). Stress, Akademische Leistung und Achtsamkeit bei Studenten –Vorstellung einer geplanten Pilotstudie an der Universität München. Posterpräsentation, Kuratoriumssitzung des Humanwissenschaftlichen Zentrums der Ludwig-Maximilians-Universität München.
Kohls, N (2008). Sind meditierende Ärzte gesünder und effektiver? Podiumsdiskussion, Studienbegleitende Angebote Mensch & Medizin für Medizinstudenten, Katholische Hochschulgemeinde Ludwig-Maximilians-Universität München
Kohls, N. (2008). Health-Research and Spirituality. Invited Key Note Lecture, Philosophy Department, Leiden University, Holland.
Kohls, N. (2008). Bewusstsein – Gesundheit – Kreativität. Eingeladener Vortrag, Klausurtagung Bauhaus Luftfahrt e.V., Niederaltaich.

Kohls, N. (2008). Gesundheit und Krankheitsverarbeitung. Eingeladener Vortrag, Qualitätszirkel niedergelassener Allgemeinmediziner Landkreis Bad Tölz / Wolfratshausen.
Kohls, N. (2009).  Auswirkungen des Glaubens auf den Genesungsprozess, Seminar für Medizinstudenten im Rahmen der Veranstaltung „Glaube als „Medizin“, Ludwig-Maximilians-Universität München, 22.05.2009
Kohls, N. (2009). Spirituelles Nichtpraktizieren – ein unterschätzter Risikofaktor? Unbekannte Dimensionen von Gesund-Sein und Bewusst-Sein. Eröffnungsvortrag der Veranstaltung „Gesundsein aus Bewusstsein“, Evangelische Akademie Tutzing.
Kohls, N. (2009). Achtsamkeit - Ein Schlüsselkonzept nicht nur für die Gesundheitswissenschaften, sondern auch für die Pädagogik. Vortrag bei der Veranstaltung „Von der Selbstwahrnehmung zur Selbstkompetenz Achtsamkeit in der Pädagogik“, Evangelische Akademie Arnoldshain.
Kohls, N. (2009). Spirituality – An Overlooked Mediator for Placebo? Vortrag Placebo Symposium Feldafing, LMU München 27-28.11.2009.
Berzlanovich, A. Randzio, O., Herold-Majumdar, A., Plischke, H., Kohls, N. Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen in Altenpflegeeinrichtungen – Bayernweite Fragebogenaktion am 15. Juni 2008. Forum für Geriatrie und Gerontologie Bad Hofgastein 2010.
Kohls, N. (2010). Antonovskys Kohärenzgefühl - eine säkularisierte und psychologisierte Form von Spiritualität?, Eingeladener Vortrag Inselspital Bern, Schweiz.
Kohls, N. (2010). Kommunikation und Neurowissenschaft? Eingeladener Vortrag Kommunikationswerkstatt III, Fédération des Coopératives Migros, Direction des affaires culturelles et sociales/L&arc, Schweiz.
Berzlanovich, A. & Kohls, N. (2010). Generationenkompetenz und Achtsamkeit in der Altenpflege - Die Förderung von Dienstleistungsqualität in der Altenpflege. 11. Österreichischer Kongress für Führungskräfte in der Altenarbeit. Wien, Österreich.
Berzlanovich A, Randzio O, Sauer S, Herold-Majumdar A, Plischke H, Kohls N. (2011) Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege -   Aktionsprogramm 2009/2010 in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz: Studiendesign und Ziele. 11. Wiener Internationaler, 21. Deutscher,  51. Österreichischer, 6. gem. Österreichisch-Deutscher Geriatriekongress. Wien, http://www.geriatriekongress.at/abstracts/bad9fcbef47041d 3a6dd9ea700e86923.pdf .
Kohls N, Randzio O, Sauer S, Herold-Majumdar A, Plischke H, Berzlanovich A. (2011) Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege -   Aktionsprogramm 2009/2010 in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz: Datenerhebung und Vergleich. 11. Wiener Internationaler, 21. Deutscher,  51. Österreichischer, 6. gem. Österreichisch-Deutscher Geriatriekongress. Wien, http://www.geriatriekongress.at/abstracts/01062 a562868447989f39ea700e82aa9.pdf.
Kohls, N. (2011). Spiritualität – ein unterschätzter Faktor in der Arbeitswelt. Lifo-Benutzerkonferenz, München, 25/26.6.2011.
Kohls, N. (2011). 'Towards a whole systems approach for healing and caring. Workshop on Technology for Living and Caring, University of Irivine, California, 6.9.2011.
Kohls, N. (2011). The Brain ~ Mind ~ Healing Program at the University of Munich and the Samueli Institute. Symposium of the Institute of Psychology of the Chinese Academy of Sciences and the Human Science Center and the Parmenides Center for Art and Science, Munich, 11.10.2011.
Kohls, N. (2011). Wie spirituelle Praxis wirkt - Ergebnisse aus der empirisch-wissenschaftlichen Forschung. Forum Beruf. Verantwortung. Spiritualität in Kooperation mit der Erzdiözese München, 15.11.2011.
Kohls, N. (2012). Placebo effects and implications for doctor-patient relationship. Using placebo responses in clinical practice: Is there a there, there? What do we need to know? Panel Discussion Leader. Samueli Institute in collaboration with the NCCAM, NIDA, AHRQ and Theophrastus-Stiftung. Maryland, USA, 19. – 20.1.2012.
Kohls, N. (2012). Achtsamkeit - Ein Schlüsselkonzept nicht nur für die Gesundheitswissenschaften,
sondern auch für die Pädagogik? Eingeladener Vortrag, Fachhochschule München, Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften, Fachhochschule München, 16.1.2012.
Kohls, N. (2012). “Placebo(s)” gezielt nutzbar machen - Vom missverstandenen Mechanismus über den selbstinduzierten Heilungeffekt in spirituellen bzw. Mind- Body-Interventionen hin zur Entwicklung
von “Optimal Healing Environments”. 22. Auricher Wissenschaftstage – Forum einer dritten Kultur. Hauptvortrag, Aurich, 10.2.2012.
Kohls, N. (2012). Achtsamkeit und Spiritualität als potentielle Gesundheitsressourcen. Study Group Bodywork, München, 1.3.2012.
Kohls, N. (2012). Spiritualität und Gesundheit - ein unterschätzter Faktor. Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde & Tourismusmarketing der Stadt Bad Tölz. 15.3.2012.
Kohls, N. (2012). Achtsamkeit - Ein Schlüsselkonzept nicht nur für die Gesundheitswissenschaften, sondern auch für Schule (!?). Mitarbeiterfortbildung, Landheim Schondorf, Ammersee, 24.4.2012.
Kohls, N (2012). Achtsamkeit - wie wir empathische, sozialer und ethische Kompetenzen entwickeln. Eingeladener Hauptvortrag, 6. Hochschulgipfel, Menschlich leben, menschlich sterben. Alter – Palliative Care – Klinische Seelsorge, Benediktbeuern, 10.5.2012.
Kohls, N (2012). Achtsamkeit –  Konzept, Forschungsstand und Messung. Eingeladener Vortrag, Fachhochschule München, Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften, Fachhochschule München, 15.5.2012.
Kohls, N (2012). Achtsamkeit- eine ganzheitliche Ressource für das private und berufliche Leben? Heiligenfelder Gespräche, Bad Kissingen, 4.7.2012.
Kohls, N. (2012). Gesundheitsaspekte einer neuen Bewusstseinskultur. Symposium Angewandte Bewusstseinswissenschaften – Wissenschaft im Dienst des Lebendigen. Bad Abbach, 12.10.2012.
Kohls, N. (2012). Bringing Brain, Mind & Healing Research insights into application. The Optimal Healing Environment Program at LMU. 3rd BaCaTec Symposium, Bad Tölz, 22.10.2012.
Kohls, N. (2013). Maly-Meditation für kranke Menschen und ihre Angehörigen. Eingeladene Podiumsdiskussion, Klinikum Rechts der Isar, Technische Universität München, 16.1.2013.
Kohls, N. (2013). Achtsamkeit - eine Ressource mit dem Alter umzugehen. Eingeladener Vortrag, Rotary Club Penzberg, 17.1.2012.
Kohls, N. (2013). Achtsamkeit an Schulen. Eingeladener Vortrag im Rahmen des Lehrgangs „Werteorientierte Erziehung als schulischer Auftrag“, Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung, Dillingen an der Donau, 20.2.2012.
Kohls, N. (2013). Achtsamkeit - ein „Breitbandantibiotikum“ für psychische und physische Wunden? Eingeladener Hauptvortrag, 4.ICW-Süd/HWX-Kongress, Würzburg, 04. - 06.3.2013.
Kohls, N. (2013). Freiheitsentziehende Maßnahmen. Eingeladener Hauptvortrag, 4.ICW-Süd/HWX-Kongress, Würzburg, 04. - 06.3.2013.
Kohls, N. (2013). Psychologie und Ihr Verhältnis zu Religion und Spiritualität, Eingeladener Hauptvortrag, Tagung „Die Stimme und das Ohr der Theologie im interdisziplinären Gespräch“ des Konvents der Pfarrerinnen und Pfarrer in der Wissenschaft der ELKB, Neuendettelsau, 7.3.2013.
Kohls, N. (2013). Aufmerksamkeitssteuerung und Stressbewältigung durch Achtsamkeit an Schulen. Eingeladener Hauptvortrag, Elisabethenschule, Frankfurt, 15.3.2013.
Kohls, N. (2013). Age-Management – Stand der Forschung. Eingeladener Vortrag, Verein der Bayrischen Chemischen Industrie e.V., München, 20.3.2013.
Kohls, N. (2013). Achtsamkeit, Spiritualität, Age Management – Modeerscheinung oder valides Instrumentarium? Arbeitsmedizinisches Kolloquium der medizinischen Fakultät der LMU in Kooperation mit dem Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte e.V., München, 21.3.2013.
Kohls, N. (2013). Harnessing the placebo effect for health promotion and resilience. Invited Lecture, NATO-Panelmeeting “Research on Integrative Medicine” Köln, 22.4.2013.
Kohls, N. (2013). Achtsamkeit - eine ganzheitliche Ressource für das private und berufliche Leben? Eingeladener Hauptvortrag, Kongress Bewusstsein: Bewusstseinsforschung - Bewusstseinskultur – Bewusstseinsentwicklung; Bad Kissingen, 7.6.2013.
Kohls, N. (2013) Achtsamkeit - Gesundheits- und Lebensressource. Eingeladener Hauptvortrag im Rahmen der Vortragsreihe „Perspektiven auf den Buddhismus“ SS 2013Achtsamkeit - meditative Praxis zwischen Religion und Therapie, LMU München, 10.06.2013.
Kohls, N. (2013). Spiritualität am Arbeitsplatz. Eingeladener Hauptvortrag, MBSR-MBCT Konferenz, München, 19.10.2013